Die Zunge einer Honigbiene

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Zunge einer Honigbiene

    Mit ihren Mundwerkzeugen führen Bienen kauende und
    leckende Bewegungen aus. Quer geringelt und dicht mit Haaren besetzt, sieht die Zunge
    stark vergrößert wie ein feiner Pinsel aus. Ganz am Ende trägt sie einen muldenförmigen
    winzigen Löffel, der gleichfalls zart behaart ist. Zahlreiche Sinnesborsten
    zwischen diesem Löffelchen und dem geringelten Schlauch stellen feine
    Tastorgane dar. Bei kleineren Mengen tupft die Biene die Flüssigkeiten auf. Die
    kapillaren Kräfte der Borsten stehen hierbei im Vordergrund. Die Zunge wird
    eingezogen und so die Flüssigkeit aufgenommen.
    Bilder
    • Honigbiene Mundwerkzeuge.jpg

      153,94 kB, 1.500×974, 6 mal angesehen
    • Honigbiene Zunge mit Löffel.jpg

      385,9 kB, 1.500×1.000, 5 mal angesehen

    778 mal gelesen