Anfängerin sucht Hilfe für den ersten Mikroskop Kauf

  • So, endlich wieder kurz paar ruhige Minuten gefunden in der hektischen Zeit. :57:


    Wow, das übersteigt schon stark meine Kompetenzen. :)
    Ich glaub das ein oder andere Glühbirnchen könnt ich schon wechseln - das war's dann aber auch schon.

    Ja, die 600 EU für ein Neugerät sind mir schon zu happig.
    Wie soll ich aber als Anfängerin überhaupt das richtige Gebrauchtgerät finden, wenn ich nicht beurteilen kann, ob und welche Teile ich auswechseln kann/muss?

    Bernd, die Einsteigerliteratur hört sich gut an. Schickst du mir die PDFs?


    PS: "Revolverkondensor" klingt ja allein schon als Wort super! Damit würd ich angeben gehn. :99:

  • Hallo Rena,


    dich gibt es ja auch noch! :)

    Das mit den PDFs läßt sich einrichten. Ich muß dazu wissen wohin, dazu schickst du mir am besten eine PM. Deine Mailadresse mußt du deswegen hier nicht kundtun wie es kürzlich jemand gebracht hat. :99:


    Als Gebrauchtgerät für dich wäre wohl eins am sinnvollsten, das bereits aufgearbeitet worden ist und nicht wo dies noch alles bevorsteht.

    Oftmals kommt dann noch der Wunsch auf, das eine oder andere zu ergänzen oder zu tauschen wie z.B. Objektive, Tisch, Tubus usw.

    Das kann dann bei einigen Fabrikaten und Modellen sehr schwierig werden und lange dauern, weil die Sachen einfach zu selten angeboten und dann auch noch entsprechend teuer gehandelt werden.

    Ein aktueller Fall: Jemand hat sich ein Reichert Polyvar Stativ gekauft, an sich ein solides Gerät, aber leider fehlen Tisch und Kondensor. Damit läßt sich dann leider so wenig anfangen und nun bleibt nur zu hoffen, daß der arme Kerl möglichst bald zu seinen Klamotten kommen wird.

    Zwar gibt es da noch die ausländischen Märkte, die teilweise was hergeben, aber alles mit ehrhöhten Portokosten und ggf. Zollgebühren verbunden.

    Hast du dich denn inzwischen entschieden, nach welcher Richtung (Fabrikat, Modellreihe) du denn suchen würdest oder ist alles noch offen?


    Der "Revolverkondensor" hat wenig mit Schießen zu tun. :99: Er bietet die Möglichkeit, ohne Wechsel zwischen verschiedene Kontrastverfahren zu wechseln. Meistens zwischen Hellfeld zum Phasenkontrast und Dunkelfeld. Zwar gäbe es auch noch DIC (differntieller Interferenzkontrast), woran auch sehr viele interessiert sind, aber dann könnte es mit deinem geplanten Budget etwas knapp werden. ;)

    Es gibt noch weitere interessante Kontrastverfahren wie z.B. Fluoreszenz, aber dazu dann besser mehr, wenn die Richtung feststeht.

    Daher wäre es in deinem Fall ratsam, in ein System einzusteigen, wo man diese Möglichkeit zumindest offen hat. Es sei denn, du legst auf diese Möglichkeiten kein Wert, dann reicht eben auch etwas Einfacheres.


    Beste Grüße

    Bernd

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!