Angepinnt Ich habe ein Mikroskop bekommen - aber da geht was nicht dran...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe ein Mikroskop bekommen - aber da geht was nicht dran...

      Liebe Foristen und diejenigen, die es vielleicht noch werden wollen,

      gerade unter den Einsteigern und denen, die sich mit der Mikroskopie nur hobbymäßig beschäftigen werden sich Mikroskope allein schon aus Kostengründen vom Gebrauchtmarkt angeschafft. Oftmals werden die Geräte vor dem Kauf dabei nicht in Augenschein genommen und auf die wichtigsten Funktionen überprüft, sondern per Gebot ersteigert. Das kann gut gehen, muß aber nicht, was eben vom Zustand bedingt durch die Behandlung vom Vorbesitzer(n) abhängig ist.
      So stehen in vielen Fällen einige Maßnahmen an, die sich von der einfachen Reinigung über Wartungsarbeiten bis hin zu Reparaturen erstrecken können, um ein Mikroskop wieder in einen einwandfreien Zustand zu bringen.
      Als Einsteiger möchte man natürlich wissen, wie man am besten dabei vorzugehen hat, um nicht noch weitere Schäden an dem Gerät zu verursachen, denn es handelt sich dabei teilweise um empfindliche Mechanik und Optik, mit der sorgsam umzugehen ist.
      All solche Fälle können in diesem Forum behandelt und gelöst werden, wenn dazu die nötigen Details geliefert werden. Auch Bilder sind insbesondere dabei sehr hilfreich, damit der Sachverhalt besser ersichtlich ist und Maßnahmen gezielter besprochen werden können. Schließlich hätte es wenig Sinn, sich über die Wartung an einem Leitz-Mikroskop zu vertiefen, wenn es sich doch um ein Zeiss-Mikroskop handelt, das anders konstruiert ist. Selbst in einer Modellreihe wie z.B. beim alten Zeiss GFL gibt es einige Unterschiede in Form von konstruktiven Änderungen, die im Laufe der Produktionszeit ergeben haben. Entsprechend ist bei einer Wartung vorzugehen, um Schäden zu vermeiden.

      Viele Grüße
      Bernd
    • Danke Bernd,
      derzeit komme ich mit allen meinen "Schätzchen"klar,aber ich dachte tatsächlich Du wolltest mit deinem Post einen Leitfaden für Newcomer initiieren, nach dem Prinzip :"worauf muß ich achten beim Kauf eines gebrauchten Mikroskopes ."
      Ggf. wäre diese Anweisung noch mit einem Leitfaden zum richtigen Verpacken/Versenden eines Mikroskopes zu ergänzen.
      Dies ist durchaus ernst gemeint,angesichts der zahlreichen Berichte in den beiden deutschpracigen Foren über Fehlkäufe und Transportschäden.
      schönen Abend
      Klaus
    • docanderecke schrieb:

      Ggf. wäre diese Anweisung noch mit einem Leitfaden zum richtigen Verpacken/Versenden eines Mikroskopes zu ergänzen.
      Hier noch deine gewünschte Ergänzung:
      Zunächst ist es nicht ratsam, im zusammengebauten Zustand zu verschicken, da harte Erschütterungen schon zu Schäden führen.
      Man sollte daher alle möglichen Teile abmontieren und diese einzeln in geeignetem Verpackungsmaterial wie z.B. Luftpolsterfolie ausreichend einwickeln. Optische Flächen sollten gegen jeglichen Kontakt mit anderen Materialien geschützt werden. Wenn vorhanden, sollten die zugehörigen Schutzkappen und Objektivbehälter verwendet werden, ansonsten kann auch z.B. mit einer Plastikkappe o.ä. improvisiert werden. Öffnungen wie z.B. Okularstutzen sind vor Staubeinfall zu schüzen.
      Dabei ist es wiederum nicht empfehlenswert, diese einfach mit breitem Packband zuzukleben, da beim Entfernen die Lackierung, die nicht fest genug haftet, mit abgerissen werden kann. Besser ist es, vorher mit Folie zu umwickeln und diese dann mit Tesaband o.ä. gegen Abrutschen zu sichern.
      Damit nicht gerätselt werden muß, wo irgendwelche Schrauben zuvor gesessen haben könnten, dreht man sie am besten unmittelbar nach dem Abbau der entsprechenden Einheit wieder in die Gewindelöcher.
      Manchmal ist es noch vonnöten, elektrische Verbindungen zu trennen. Die Belegung von Kabeln sollte man sich daher zuvor notieren oder besser mit einem Foto festhalten.

      Das aber nur mal so als grober Überschlag.

      VG
      Bernd