Riesen-Pantoffeltier?

  • Lieber Bernd erklärs mir, alle alten Beiträge hierzu zu sichten ist aufwendig.

    Unter Stichen als Fotoamateur verstehe ich Panorama- oder Raumteilbilder nahtlos zu verbinden. Das mache ich seit einer frühen Fotokina mit dem kostenlosen Programm Mäuseprogramm-Modul MICE (die Abkürzung hab ich erfunden) von microsoft research, den Microsoft Image Composite Editor. Heute gibts noch tollere Programme, die aber MICE wohl alle als Subroutine enthalten. In deinen Tümpelstiching Fotos kann ich keinen Stich erkennen.

    Ich weiß,du nordest mich auf. Übrigens der Fourier-Transformansatz ist interessant aber high sophisticated. Das linsenlose Mikroskop lässt grüßen. Bau schon mal die Optik aus.


    Gruß

    Leo

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Leo,


    den von dir bereit erwähnten Microsoft ICE nehme ich dann auch, um die Bilder nahtlos zu verbinden. Nahtlos werden sie dann aber nur, wenn der Abstand von einem Bild zum nächsten exakt eingehalten wird. Die Möglichkeit der manuellen Korrektur wie bei Canon Photo-Stitch gibt es bei dem Programm eben nicht. Daher reicht es auch nicht, wenn man den Tisch von Hand irgendwie bewegt. Und wenn man dann 25 Bilder zusammensetzen möchte, ist so eine motorische Unterstützung eben schon ganz komfortabel. Wenn man dann noch Lust hat, kann man den Fokustrieb auch noch mit einem Schrittmotor koppeln, um dazu noch die Tiefenschärfe zu erweitern.

    Zwar könnte man genausogut ein Objektiv mit geringerer Eigenvergrößerung nehmen, aber das hat dafür eben auch ein geringeres Aufllösungsvermögen.

    Desweiteren hast du von einem digitalen Mikroskopie-Fotoalbum gesprochen, das du drucken lassen willst. Mit mehr Auflösung könnten es auch digitale Mikroskopie-Plakate werden, ohne daß man dazu unbedingt digitale Mittel- oder Großformatkameras benötigen würde.


    Beste Grüße

    Bernd

  • Hallo Bernd - Alles klar Herr Kommissar. Verhäkelst du die Bilder, nachden du dein Objekt betäubt oder anderswie erschossen hast oder meinst du Video-GOP's. Die Dinger halten doch nicht still. Für PCB's ist das natürlich eine gute Methode. Bist du mehr auf der materiellen Seite als auf der botanisch/zoologischen aktiv, wie ich zuerst annahm? Wenn ja - Mea culpa.


    schönen Sonntag noch

    Le0

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Leo,


    nein, es sind schon Standbilder, die "verhäkelt" werden. Und die Objekte werden bei mir weder betäubt noch erschossen. Wenn der Wasserfilm dick ist, dazu noch nach deiner Methode ohne Deckglas :99:, können sich die Viecher natürlich fast in alle Richtungen bewegen und das Stitchen sowie das Stacken kann man vergessen. Aber mit der richtigen Filmdicke klappt das schon. Bei den Lauftierchen, die mit deiner Spezies verwandt sind, wird es dann aber auch schon schwierig. Aber als Einsteiger wie du vorgibst mußt du dich ja auch nicht gleich an die kompliziertesten Sachen wagen.


    Beste Grüße

    Bernd

  • Lieber Bernd,

    nach einer Woche Abstinenz, bin ich etwas weiter in die Materie eingetaucht. Deckgläschen habe ich jetzt ein paar Hundert, bin mit denen aber nicht glücklich. Gerade die freie Bewegung meiner Viecher schärft meine Sinne zur Beurteilung. Mir ist es (noch) nicht wichtig, den letzten genetischen Unterschied herauszuarbeiten, aber wissen, was ich vor mir habe, will ich schon! Daher hab ich meine alten Paramäzium (Schreibweise noch beim Abitur) Youtube Videos z.T. korrigiert. Die Morphologie der Wassertropfenexistenzen habe ich festgestellte, kann man wohl aus Videos besser als aus Standbildern herausfinden. Gerade die heutigen Kameras lösen hoch genug auf. Daraus lassen sich dann auch Stacks generieren. Eine andere Methode der Zuordnung habe ich erfolgreich an lapedella patella dem Mützchen-Tier herausgefunden. Ich lass es eintrocknen und gebe später wieder Wasser zu. Je nach Stabilität ist es dann nicht zerflossen, sondern zeigt das Skelett viel deutlicher. Sonst lass ich es in Henkel Tapetenkleister kämpfen. Da seh ich die einzelnen Cirrel und Cilien und auch das 3-D Profil. Mein erstes Bärtierchen in Bewegung habe ich nach Anregung von Soki? HIV (han isch verjesse) nun auch gefilmt. Den Link will ich Dir und allen anderen nicht vorenthalten


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Leo

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Leo,


    habe ich es also doch noch nicht geschafft, dich zu vergraulen... :99:

    Aber auf jeden Fall ist dieser Film schon um einiges besser geworden und man sieht daß es zunehmend besser wird, wenn auch noch nicht ganz perfekt. Wie ich dich aber langsam kenne, wird das auch noch.:28:

    Was noch weg könnte, wäre dieser ringartige Lichtreflex, der dauernd im Bild auftaucht. Wenn die optische Adaption der Kamera noch geändert wird, daß dieser schwarze Rand verschwindet, wäre das schon recht gut. Vielleicht kann ich dir dabei sogar etwas helfen. ;)


    Beste Grüße

    Bernd

  • Lieber Bernd,

    das sind doch alles Feinheiten. Die merze ich ggf. mit Photoshop aus, aber wozu? Die ringartigen Reflexe sind Luftblasen oder außerhalb der Schärfeebene liegende schwimmende Partikel. Ich hoffe demnächst auch ohne Pampern, Dich ausgenommen, auszukommen, da ich zunehmend mit Internetrecherche weiterkomme. Das Backgroundwissen zu - mir - unbekannten Individuen ist im Forum wegen der unterschiedlichsten Interessen zum Mikroskopieren für Wassertropfen-Fans nicht so verbreitet. Technische Feinheiten und "schöne Fotos" sind das Ziel all derer, die schon alles gesehen haben. Ich bin aber multipurpose unterwegs und kontaktiere das Tümplerforum, für dessen Hinweis ich Dir gerade jetzt als Beginner nochmals dankbar bin, aber auch die Berliner und Deinen Deutschen Ableger, wo Du wohl auch mal warst. Je breiter das Wissen abgezapft werden kann, desto besser das Ergebnis für mich. Aber es kommt ja nicht nur auf das persönliche Wissen an. Eine der wichtigsten guten Eigenschaften von wissenschaftlich beleckten Wissensträgern ist, dass sie in der Lage sind freigiebig weiter zu verweisen an Jemanden, von dem sie annehmen, dass er es besser weiß.

    Disput macht Mut! Und daher bin ich nicht vergraulbar. Allenfalls mit Kommentaren ohne Sachinhalt wie letztens: "Bärtierchen kuscheln gern."


    Als Belohnung für Deine Antwort noch meinen letzten Youtube-Erguss zu einem vermuteten Pantoffeltierchen? und zwei gestichte Fotos von Lapetella und Stylonychia mytilus (oder sehr ähnlich), das ich anfangs als Riesen-Pantoffeltier bezeichnet hatte. Letzteres ist nur ein Versuch.

    Interessant für mich ist ein unbekannter schon sehr kleinen Kerl, der wie ein schwimmendes Tönnchen aussieht mit offenem Deckel aus dem ein kleiner Kopf asymmetrisch herausschaut und ständig mit seinen Wimpern wedelt. Wenn er an etwas anstößt, schrumpft er vertikal und sein Tönnchenbauch legt sich sichtbar in Falten. Als Anti Jack-in-the-box zieht er sich schnell zusammen und streckt sich langsam wieder aus. Verwandter vom Glockentierchen ohne Halteleine? Das Bild ist aus dem noch nicht bearbeiteten Video ausgekoppelt und daher nicht verbesserbar.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Herzlichst Leo

  • Hallo, ich bin noch am Anfang der Mikroskopie, ich wollte fragen, ob das auch etwas wie

    Enchelys vermicularis sein könnte, oder ob die Form dazu nicht passt (wahrscheinlich ist Enchelis viel mehr spitzig?)

    Vielen Dank für jede Rückmeldung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!