Roccia di Finero

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Roccia di Finero

      Salve

      Der Stein, den man hier unten sieht, kommt aus der einem Flußbett in der Umgebung von Cannobio, nicht weit weg von dem Peridotitkörper von Finero.
      Der Phlogopitperidotit - und der Amphibolperidotit von Finero werdn`von einem äußeren Gabbromantel umgeben.
      Es sind vielleicht 8 bis 10 km von der Fundstelle bis nach Finero, der Fluß kommt von da, ich hab´s bis Finero leider nicht geschafft, es ist immer recht weit, im Gebirge, ( zu den Fundstellen ), vor allem wenn man vom Zeltplatz am anderen Ufer des Lago Maggiore per Schiff übersetzt, und wieder rechtzeitig zurück muß, ist man froh , wenn man etwas passendes gefunden hat.
      Ich hab da lang gesucht, bis ich den Stein mit den vielen roten Granaten fand - und dachte gleich : das ist was peridotitisches

      Der Schliff schaut so aus
      [img]http://mikroskopie-forum.at/wcf/images/photos/thumbnails/large/photo-705-eb2cb11a.jpg[/img]

      Man sieht, der ist am Rand schon etwas zerfetzt, ich hab auch schon mal darüber geschrieben, das`er in der Mitte gewellt sein muß, weil ich ihn als sehr dünnes Plättchen - etwa 0,2mm neu geklebt hatte - aber am Rand, da sind die Farben richtig, ( man sieht´s am Grau der Feldspäte ) daher stammen die Bilder.
      Jetzt bin ich am überlegen den mit´sammt Deckglas wieder abzuziehen und weiterzuschleifen.
      Drunter der Stein.

      [img]http://mikroskopie-forum.at/wcf/images/photos/photo-699-fc4af5e9.jpg[/img]
      schaut man sich das untere Bild an, sieht man die grün - orang´nen Körner, und daneben auch schmutzigbraungrüne.
      Links oben neben der Mittellinie, hat so ein grüngelber Kristall auch Spaltflächen. Die schneiden sich fast rechtwinklig - das Kennzeichen für Pyroxen - was für einer ist aber so nicht zu sagen.
      Aber man sieht fast senkrecht auf das Mineral - daneben sind andere, gleichfarbene, mit größeren Spaltflächenwinkeln, da schaut man eher schräg, drauf.

      [img]http://mikroskopie-forum.at/wcf/images/photos/photo-700-5d5cbaf9.jpg[/img]


      [img]http://mikroskopie-forum.at/wcf/images/photos/photo-701-450304d5.jpg[/img]
      vergleicht man die Pol- Zeichnung mit der vom linear polarisierten Licht
      ´drunter, sieht man die Pyroxene und die Hornblende mit ihren
      grünbraunen Pleochroismuseigenfarben.( auch die ändern sich beim drehen )
      Dann sieht man blaßrote und bräunliche Granaten, - rechts unten eine Kette, links oben ein einzelner.
      Der Rest ist farblos , vergleicht man mit dem ersten Bild, sieht man
      zumeist grauen Feldspat, aber auch ein paar recht bunte Kriställchen.
      Das scheint mir Prehnit zu sein, ( vergleichend mit Prehnit was ich in anderen Schliffen habe )
      könnt´aber auch etwas Epidot sein, ( schaut in meinen anderen Schliffen aber eher anders aus )
      Ist auch egal, beide Minerale verraten , das der Stoa schon a bissel ´metamorph ist.
      Bei Finero soll´s außer Hornblendegabbros einen plagioklasführenden
      Pyroxen - Hornblendefels geben, der hätte Hornblende, Sapphirin,Bronzit,
      Diopsid, Plagioklas,Granat, und Spinell.
      Aus einem Gabbro könnte aber auch metamorph Amphibol entstehen, der hätte auch Hornblende und den Pyroxen Diopsid.
      Hätt´ma also schon einen Namen für den Pyroxen, wenn das so wär´.

      Das also warn´die Übersichten 2,5 mal 6 ( Objektiv mal Okular )
      Dann tun ´ma mal vergrößern: 6.3 mal 8

      [img]http://mikroskopie-forum.at/wcf/images/photos/photo-703-e5f4aa8b.jpg[/img]
      links unten sieht man einen Granat mit etlichen krummen Sprüngen,ansonsten gibt`s Feldspat und Pyroxen.
      Es kam mir beim Zeichnen nicht darauf an, den Unterschied zwischen Hornblende und Pyroxen darzustellen, sonder ich wollt´die braungelben Gepardenschwänz`, die sich da so durchringeln, sehen.
      Drunter auch dazu das gleiche im LPL

      [img]http://mikroskopie-forum.at/wcf/images/photos/photo-702-a1917ae1.jpg[/img]
      in da letzten Zeichnung ( 16 mal 8 ) hab´n ma nochmals einen solchen ( Gepardenschwanz )
      Ich denke bei den Mineralen , welche da zu sehen sind an Plagioklas, ( Streifen grau - dunkel )
      Aber ich glaubte auch Quarz zu sehen, im Mikroskop ( z. B. rechts von der Mitte oben am Rand )
      - Hab ich vor kurzen gelesen : Quarz kann sich beim Zerfall von Hornblende bilden , ich weis aber - noch - nicht viel darüber.

      [img]http://mikroskopie-forum.at/wcf/images/photos/photo-704-d9ed584d.jpg[/img]

      Allora
      di quest´ roccia bellissimo vennero altre disegni
      dauert oba erst amal wieder
      ah ja, i hätt´s beinah´vagessn´: ich rate dringend beim anschaugn´, so oan wie den Edu Ghana - akustisch begleiten zu lassen!

      arrivederci
      Bilder
      • 2,5 mal 6.jpg

        157,33 kB, 504×506, 2 mal angesehen
      • LPL 2,5 mal 6 001.jpg

        148,42 kB, 498×487, 2 mal angesehen
      • 6,3 mal 8.jpg

        148,13 kB, 504×498, 3 mal angesehen
      • LPL 6,3 mal 8.jpg

        123,79 kB, 498×495, 1 mal angesehen
      • Finero 3 001.jpg

        131,98 kB, 491×493, 3 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von moräne ()

    • Hallo Gerd,

      Danke, für diesen tollen Beitrag.
      Ich bin ehrlich begeistert. TOP !

      fg
      Franz
      --------------------------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt wäre so schön wenn Frauen so einfach gestrickt wie die Maxwellschen Gleichungen wären --
      Mann könnte dann Störfelder berechnen und Wellen, Phasen und Ströme ....
      und die Harmonischen ganz leicht checken..

      http://interphako.at
    • Hallo Gerd,

      danke für den tollen Bericht ! Gleich das erste Bild zeigt die neue Qualität der Reproduktion deiner Zeichnungen. Was für einen Scanner ist das jetzt schlussendlich geworden ? Du kannst den übrigens auch mal zum "Fotografieren" nehmen, indem du mal einen Schliff mit der maximalen Auflösung scannst. Ich freue mich mit dir über den tollen Erfolg.
      Einen schönen Abend zu euch und Grüße aus dem Süden.

      Lothar
    • giorn´ allerseits

      Lothar, das ist ein ganz ein billiger Scanner.
      Ich hatte erst einen teureren Cannon gekauft für hundertzwangzgt Euro, aber mei Frau wollt´einen mit Drucker und dann habe ich den wieder umgetauscht.
      Ich hab´s ausprobiert mit dem Schliffscannen, es ging, also Dank´schön für den Tip.
      Danke erstmal an euch zwei Antworter für´s "feedback"
      griasz...
      ah so

      salve

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moräne ()

    • SALVE ? = römischer Gruß , auf deutsch : Säufer Aller Länder Vereinigt Euch ?
      :thumbsup:

      aber Spass beiseite, ich hab mir deinen Beitrag schon mehrmals gegeben, einfach Spitze, finde ich.

      lg
      Franz
      --------------------------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt wäre so schön wenn Frauen so einfach gestrickt wie die Maxwellschen Gleichungen wären --
      Mann könnte dann Störfelder berechnen und Wellen, Phasen und Ströme ....
      und die Harmonischen ganz leicht checken..

      http://interphako.at
    • Ja Franz,

      Salve von einem sensiblenTeetrinker; schon sehr verwunderlich. Aber die Zeichnungen kommen fast besser wie mit einem Fotoaparat. Da hat er sich aber auch besonders viel Mühe gegeben der liebe Gerd. Dafür ein Sterndrl und ein Dankeschön. ( müssen ja nicht immer Sterneköche sein)

      @ Gerd, wenn du jetzt Sternezeichner bist brauchst du nicht anfangen nur noch Sterne zu zeichnen. Bestenfalls Sternchen ! :D

      Sonntagsgrüße an alle !

      Lothar
    • Liabe Leit

      Ihr satz wohl noch nie in Italien bergsteign g´west? Na?
      A jeda, der da entgegenkommt entbietet Dir sein " Salve "
      Und wieh is des im Berchtesgadener Land?
      Das Lothar war da auch noch nicht auf´m Berg drom, sonst wist´as : a jeder - griast de - oda aich.
      Punktum.

      ciao bello ( a wer is jetzt g´moant ? )
    • Hoi Bernd
      wie ich da Bergsteigen war, habens von oben immer "Sella" gerufen.
      lg Franz
      --------------------------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt wäre so schön wenn Frauen so einfach gestrickt wie die Maxwellschen Gleichungen wären --
      Mann könnte dann Störfelder berechnen und Wellen, Phasen und Ströme ....
      und die Harmonischen ganz leicht checken..

      http://interphako.at
    • Hallo Gerd,

      Nix mit Salbe ! Die Bergsteiger 15 % Servus; die Touris 45 % vorwiegend Gäste aus Deutschland und der Schweiz, Guten Tag in allen Varianten vom Grüatziwol bis zum Moin, moin; restliche 40 % Bayern Grüß Gott. Das wars so in etwa zu meiner Zeit als Bergwachtler, wo ich bestenfalls Ibuprofenhaltiges" Salve" auf gezerrte Muskeln der Skihaserln verschmiert habe, die man sich so am Hang eingesammelt hat. >>>Die Prozentsätze schwanken entsprechend dem Schwierigkeitsgrad.<<<

      Pfueati Gerd

      Lothar
    • Ja da tät ich denken, da Franz war am Sella Joch, hot´s aber nicht bis auffi g´schafft, und die weiter droben wollten ihn halt motivi´rn und habm ihm das " Sella " zugerufen -
      -wobei´er wahrscheinlich sei ´Brilln vergessen hatte, oder es neb´lig war und er die nach oben weisenden Gesten nicht g´segn hat.

      Ja Servus hört man auch oft, aber die Wanderer ob´m am Prediktstuhl und hintem Untersberg, sagn´ imma grias di.
      Ah ja, die Seilbahnfahrer darf man da nicht als Bergsteiger ansehen.
      Des sind eher Grüß Gotterer

      ancora
      Salve
    • hallo Gerd

      Sella riefen sie immer wenn von oben die Steine runterkamen......

      lg Franz
      --------------------------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt wäre so schön wenn Frauen so einfach gestrickt wie die Maxwellschen Gleichungen wären --
      Mann könnte dann Störfelder berechnen und Wellen, Phasen und Ströme ....
      und die Harmonischen ganz leicht checken..

      http://interphako.at
    • Hallo Gerd,

      verzeih bitte, aber für einen nicht Eingeweihten wie mich sieht das Präparat auf den Foto wie eingedeckter Dreck aus.
      Umso erstaunlicher was polarisiertes Licht und deine Zeichenkünste daraus machen, einfach wunderbar.
      Vielen Dank fürs zeigen deiner Bilder und den lehrreichen Beitrag !!

      Viele Grüße,
      Johannes
      Biologisches Mikroskop: Zeiss Standard 16
      Stereomikroskop: Lomo MBS 10
      Kameras: EOS 1100D, EOS 1000D, EOS 1000Da
      Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht? George Bernard Shaw
    • Hallo Gerhard
      Hallo Johannes

      Ja das Kreuz - ich würd´sagen - auf zum Akupunkteur.
      Bei uns zahlt´s die Krankenkasse, wenigstens einmal im Jahr.
      Bei mir hilft´s schon.
      Ein zweimal im Jahr kommen bei mir auch diese " Zwangspausen " vor, jedenfalls wo´s so unerträglich ist, das das Sitzen zur Qual wird
      Dann schreib ´ich amal : Gute Besserung .

      Das ist auch der dunkelste Dünnschliff den ich bis jetzt hatte!
      Da hast vielleicht Recht, Johannes, das wird wohl der Abschaum ( die äußerste Hülle ) des Peridotitkörpers von Finero sein.
      In die Hornblenden, und davon gibt´s da oben viele, soll - a jeder Dreck reingehen - hat amal mein - zeitweiser- Mineralogie - Professor in der Vorlesung gesagt.
      Aber bei den hellen Fleckchen gibt´s interessante Zwillingsstreifen.
      Werden möglicherweise später noch andere Bilder dazukommen.
      Also
      griasz aich