Ploemopak 2.4 auf Hund 500/600 Stativ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ploemopak 2.4 auf Hund 500/600 Stativ?

      Liebe Mikroskopiker,

      Zwei Fragen haben sie ergeben:
      1) Weiss jemand ob die Leitz Einheit mechanisch auf das Hundstativ passt?

      2) Falls mechanisch ja, dann sind mir 2 Versionen untergekommen: Einmal mit Faktor 1x/unendlich und einmal mit Faktor 1,25 und sonst keiner Angabe. Ausserdem boch komplett ohne Beschriftung...
      Die Frage ist also, ob es mit einer der Versionen optisch funktionieren sollte.

      Falls es von Interesse ist, ich mikroskopiere Pilze (in Materialproben).

      Danke im Vorraus.

      LG.Martin
      Reichert Zetopan, Reichert Diavar, Hund H500, Pilze und was sich so auftut..
    • Hallo Martin der Ploemopak hat wahrscheinlich 42 mm Ringsschalbendurchmesser, Was hat das Hund-Stativ?
      Unendlich würde entsprechende Objektive verlangen. 1,25 wäre für normale Durchlichtobjektive.

      MartinM schrieb:

      Falls es von Interesse ist, ich mikroskopiere Pilze (in Materialproben).
      Ja das ist es. Welche Materialien? und kannst du mal was zeigen?
      Mit herzlichen Mikrogrüßen

      Klaus
    • Hallo Martin,

      die Ploemopak mit 42 mm Ringschwalbe passen mechanisch und optisch an die Hund-Stative. Ob die "männliche" Hund Tubusschwalbe in die Leitz Schwalbenaufnahme paßt, kann ich nicht beurteilen.
      Die beiden Varianten unterscheiden sich nur durch die Tubuslinsen :
      Faktor 1,25x ist eine "einfache" Tubuslinse mit negativer Brechkraft,
      Faktor 1x hat zwei Telanlinsen mit Unendlich-Strahlengang dazwischen = höherer Aufwand.

      Herzliche Grüße
      Christoph
    • Klaus Herrmann schrieb:

      Ja das ist es. Welche Materialien? und kannst du mal was zeigen?
      In der Regel auf Baumaterialien oder Essen aus meiner Küche oder was ich im Wald sehe und spannend finde.
      Bilder.. an sich gerne, aber bei dem was ich hier so immer wieder zu sehen bekomme, würde ich eher sagen, dass meine wenig ästhetischen Anspruch als diagnostischen Nutzen haben.
      Aber ich such mal ein paar nette heraus.
      Vor einiger Zeit hatte ich einen Aufbau mit DX-Chip und passender Relayoptik zusammengestellt - das ermöglicht zwar tolle Bilder, aber für die Arbeit ist es ohne schnelle Vermessungsmöglichkeit und Dokumentation eher nutzlos.
      Ausserdem ist mein Equipment für die Mikrofotografie auf dem Niveau auf dem Ihr sie hier betreibt zu bescheiden. Viele Klebefilmproben, oder Luftproben, die optisch nicht viel hergeben. Aber wenn ich was ansetze, dann sehr gerne...

      Ich bin leider auch mit den diversen Nachbearbeitungsprogrammen auch nicht sehr firm....zu viel zu lernen und zu wenig Zeit... ;(

      Ich glaub, das war eine Kontamination mit Penicillium in einer Reinkultur Wallemia Sebi, die so schön auf der Platte gewachsen ist.. (Stereolupe)
      dropbox.com/s/j6dplquuh2b9b8g/Ansatz_0_7x._8Tage_01.jpg?dl=0

      LG.Martin
      Reichert Zetopan, Reichert Diavar, Hund H500, Pilze und was sich so auftut..
    • makrofreak schrieb:

      Ob die "männliche" Hund Tubusschwalbe in die Leitz Schwalbenaufnahme paßt, kann ich nicht beurteilen.
      Genau DAS wäre die spannende Frage, bevor ich das Teil kaufe..
      Vielen Dank an alle, also wenn dann die Variante 1,25x.

      Das Hund hat - wie auch Herr Engelmann schon mal beschrieben hat - auch 42mm an der breitesten Stelle und ca. 39,4 an der schmalsten - wie das Leitz, soweit ich lese.

      @Nomarski: Ist das nicht ein bisserl dreist, dort anzufragen ob ein fremdes Teil auf Ihr Stativ passt, wo sie doch selber noch EPI-Einheiten um ca. 1000,- (1 UV-LED) verkaufen?
      Also wenn Du meinst, dann bin ich natürlich auch gerne dreist.. :rolleyes:

      Danke jedenfalls..
      Reichert Zetopan, Reichert Diavar, Hund H500, Pilze und was sich so auftut..
    • Aha, das wußte ich nun auch nicht, daß es von Hund sogar die passenden Auflichteinheiten gibt. Wenn das so ist, würde ich auf jeden Fall diese empfehlen. Und wenn dann sogar noch die UV-LED dabei ist, erübrigt sich das aufwändige Nachrüsten.
      Außerdem hat das wenig mit Dreistigkeit zu tun, wenn jemand sich über die Ausbaumöglichkeiten für sein Stativ erkundigen möchte.

      Bg
      Bernd
    • Mhm, 'Ausbaumöglichkeit' klingt überzeugend. Ich werd doch mal fragen..

      Ansonsten würde ich natürlich gerne Deiner grundsätzlichen Empfehlung für neuestes Originalmaterial mit allergrößter Freude folgen, aber der notwendige Mezen will sich einfach nicht vorstellen bei mir :/

      Dabei strotzen die aktuellen Schimmelpilzbestimmungsbücher vor perfekten DIK Bildern und man sollte also annehmen, dass zur Erfüllung des Bildungsauftrags nicht der Schülerlaptop sondern auch das Schüler-DIK-Mikroskop gebraucht wird...
      Wird eventuell noch dauern.. :(

      Danke jedenfalls.
      Reichert Zetopan, Reichert Diavar, Hund H500, Pilze und was sich so auftut..
    • MartinM schrieb:

      1) Weiss jemand ob die Leitz Einheit mechanisch auf das Hundstativ passt?
      Hallo Martin,

      inzwischen hast du nun freundlicherweise einen Zugang zu deiner Bildersammlung zum Hund 500 bereitgestellt.
      mikroskopie-forum.at/index.php/Thread/2784-HUND-H500/

      Viele interessante Fotos, sogar die BDA, aber leider kein einziges Foto von der Tubusschwalbe.
      Würde man diese vermessen an den relevanten Stellen und die Abmessungen mit denen der Leitz-Einheit vergleichen, könnte man schon eine Aussage darüber machen.

      BG
      Bernd