Verharzter Pol Tritubus von Carl Zeiss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verharzter Pol Tritubus von Carl Zeiss

      Hallo,
      bei dem älteren Schiebetubus müssen die beiden Tuben zur Korrektue der
      Tubenlänge auf den Wert des Augenabstands eingestellt werden. Wenn das
      Fett verharzt ist muss man zerlegen, entfetten und neu fetten. Der
      Stutzen ist mit 4 winzigen Madenschrauben festgesetzt. Der Konstrukteur
      ist ein Sadist gewesen. Ich habe einen feinen Schraubendreher nochmal
      zugeschliffen, dass ich die Winzlinge überhaupt rausdrehen kann. Dazu
      mein dringlicher Rat: nicht ganz rausdrehen, sondern nur vorsichtig so
      weit, dass man den Stutzen rausziehen kann. Also immer rundrum ein wenig
      mehr rausdrehen. Zur Sicherheit unbedingt "Angstwanne" verwenden, falls
      doch eine rausfällt. Oben ist noch ein Konter-Schraubring, der mit
      einer Madenschraube gesichert ist. Hier gilt das Selbe: nicht ganz
      rausdrehen! Achtung: diese Madenschraube hat eine definierte Position;
      dadurch festgelegt, dass sie genau in das Loch im Gewinde eingreift.
      Wenn man also diesen Ring wieder aufschraubt muss man sich die Position
      dieses Lochs mit einem Kratzer markieren. Um diesen Ring abzuschrauben
      ist ein Klemm-Werkzeug aus Holz sehr hilfreich. Das habe ich vor ein
      paar Jahren ich glaube von Johann bekommen und seinen Wert erst gar
      nicht erkannt. Ich wüsste heute nicht wie ich ohne auskommen sollte.
      Also hier nochmal große Anerkennung und Dank an Johann. (Sollte ich ihn
      verwechseln, dann bitte ich um Korrektur)


      Wenn dieser Ring ab ist kann man auseinander schrauben. Ist das übliche
      vielzügige Schneckengewinde. Alles in Waschbenzin versenken, sauber
      wischen und neu fetten. Ein nicht zu zähes Fett verwenden. Klug ist es
      erst einen Tubus fertig zu machen, dann sieht man die Position der
      Komponenten. Der Markierungsring muss bei ganz eingefahrenen Stutzen auf
      55 stehen. Wieder mit den 3 Madenschruben in dieser Position fixieren.
      Auch diese hat man nicht ganz rausgedreht, wenn man nich unchristliche
      Flüche ausstoßen will beim Versuch die losen Schauben wieder ohne
      Verkanten reinzuschrauben.

      Bernd hat das Thema auch schon mal bearbeitet, das ist dann noch eine kleine Ergänzung! Okularstutzen am Zeiss-Bino-Tubus (Schiebebrücke)













      mikroskopie-forum.at/index.php…9c32623c18d1c5a71d39104b5
      Bilder
      • K1024_InkedInkedIMG_6136_LI.JPG

        97,32 kB, 1.084×768, 1 mal angesehen
      • K1024_IMG_6140.JPG

        97,87 kB, 1.162×768, 1 mal angesehen
      Mit herzlichen Mikrogrüßen

      Klaus