Altes Zeiss Winkel Mikroskop wieder flot machen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Altes Zeiss Winkel Mikroskop wieder flot machen?

      Guten Tag,

      haben ein altes Zeiss Winkel Mikroskop bekommen und wollte es gerne wieder für den Eigenbedarf flot machen.

      [img]https://www.bilder-upload.eu/thumb/25fd39-1548591379.jpg[/img]

      Es scheinen aber Teile zu fehlen, die Auflage hält da nicht drauf, fehlt da ein zwischenstück? Gibt es alte Anleitungen zu den Geräten oder gute guides?

      Liebe Grüße
      n4x

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von n4x ()

    • Hallo,

      ich habe ein identisches Modell. Wenn der Tisch nicht hält oder sich nicht einsetzen lässt, versuche bitte folgendes:

      - die beiden Rändelschrauben so weit herausdrehen, daß die Spitzen nur noch knapp zu sehen sind
      - Tisch einsetzen und darauf achten, daß er komplett aufliegt
      - Schrauben wieder reindrehen und den Tisch dabei nach unten drücken.

      Lassen sich die Schrauben nur sehr schwer drehen, wird altes Fett in den Gewindegängen verharzt sein. Dann solltest Du das alles mit Waschbenzin reinigen und mit etwas harz- und säurefreiem Öl (Waffenöl) neu schmieren.

      PS: Ein schönes Gerät, mit dem sich immer noch gut arbeiten lässt.
      Vor einiger Zeit wurden auf Ebay passende Binotuben wie Sauerbier angeboten, man erkennt die daran, daß statt der üblichen Ringschwalbe ein Rohrstutzen dran ist, der sich in den Monotubus stecken lässt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Büroamöbe ()

    • Danke euch beiden für die Tipps, mir war das nicht so ganz mit dem Federbolzen bewusst, hab es einmal ab- und wieder angebaut. Der Tisch sitzt jetzt gut in der Aufnahme, die Schrauben sind anscheinend noch nicht verharzt.

      Gibt es vielleicht noh Anleitungen oder umfassende theoretische Hintergründe / Bauteil-Liste / Vergleichsinformationen für die Geräte? Arbeite öfter mit neueren Mikroskopen, habe mich aber bis jetzt nie mit der technischen Seite der Geräte asueinandergesetzt. Wird wohl mal Zeit, habt ihr da Tipps? :)

      Liebe Grüße
    • So etwas wie ein Geräte-Querschnitt für die Zeiss Winkel Mikroskope mit Bauteil-Bezeichnungen, Bauteil-Liste (Fehlt was?), austauschbare Teile mit Namen/Bezeichnung (Bestellung Ersatzteile), Anwendung des Geräts mit Tipps... praktisch ein Beipackzettel für das Gerät ;)

      Was empfehlt ihr bei den Geräten am besten als Lichtquelle? Habt ihr da bevorzugte Lampen?

      lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von n4x ()

    • Du müßtest schon angeben, um welches Modell oder Modellreihe es sich bei dir handelt. Dann läßt sich ggf. etwas auftreiben.
      Bestellen läßt sich zu den ganz alten Geräten ohnehin nichts mehr. Aber es gibt eben noch andere Möglichkeiten, die wieder in Schuß zu bekommen.

      Wenn die Original-Lampen nicht mehr funktionieren, gibt es die Möglichkeit, auf LED-Beleuchtung umzurüsten. Dabei hängt es vom jeweiligen Modell ab, wie es am günstigsten umzusetzen ist. Aber auch da muß man sich die Gegebenheiten anschauen.

      VG
      Bernd
    • Bei der Nummer handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Serien-Nummer. Ein paar Fotos zum Gerät, die sich übrigens auch hier direkt hochladen lassen, wären schon hilfreich zur Identifikation.

      Mit dem Spiegel lassen sich zwar schon Beobachtungen bei Tageslicht oder niedrigen Vergrößerungen machen, wenn einfache Lichtquellen (z. Schreibtischlampe) verwendet werden. Aber eine Köhlerleuchte mit Kollektor wäre schon besser, um die maximale Leistung auch nutzen zu können.
      Bei den moderneren Mikroskopen ist diese ohnehin bereits im Standfuß integriert.

      VG
      Bernd
    • Die Bedienungsanleitung müsste ich haben, kann aber erst im Laufe der nächsten Tage nachsehen, da sie nicht hier im Hause ist. Ob es Querschnitts- oder Explosionszeichnungen gab, ist mir nicht bekannt.
      Das Zubehör zu diesen Mikroskopen ist begrenzt, da sie hauptsächlich für den Einsatz in Arztpraxen und Krankenhäusern gedacht waren. Dunkelfeld, schiefe Beleuchtung und auch Polarisation lassen sich aber auch hier realisieren.

      Ein passender Dunkelfeldkondensor lässt sich sicher auftreiben und als Beleuchtung solltest Du dir mittelfristig eine auf LED umgebaute Köhlerleuchte zulegen.

      Für den Anfang tut´s aber auch ein mit einer starken Schreibtischlampe angestrahlter, weisser Pappendeckel, um eine gleichmäßige Bildausleuchtung zu bekommen.

      Wir helfen Dir gern dabei!

      Ach ja: Willkommen im Club! Wo ungefähr wohnst Du denn?
    • Sorry, war etwas verhindert die Tage ;)

      Das klingt doch super, vielen Dank dafür!
      Wo würde ich denn eine einfache Köhlerleuchte mit Deflektor und LED umbauung am besten finden? Google hilft da leider nicht weiter


      Danke, ecke Flensburg
      Bilder
      • 33333333.jpg

        347,9 kB, 884×1.884, 6 mal angesehen
    • n4x schrieb:

      Wo würde ich denn eine einfache Köhlerleuchte mit Deflektor und LED umbauung am besten finden? Google hilft da leider nicht weiter


      Danke, ecke Flensburg
      Na dann bist du doch schon hier richtig gelandet. Und Flensburg wäre damit auch nicht ganz so weit weg.
      Ich denke, da läßt sich was machen. Aber dazu müßte ich dich schon etwas besser kennen. ;)

      VG
      Bernd