Zeiss Leuchte 60 auf LED umbauen: Schnell und einfach.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zeiss Leuchte 60 auf LED umbauen: Schnell und einfach.

      Hallo Forum,

      Die Zeiss Leuchte 60 "46 72 57" science-info.net/docs/zeiss/MicroscopeIlluminator60.pdf ist ein hervorragendes Lampenhaus, in alle Richtungen zentrierbar und mit einschwenkbarer Mattscheibe.

      Hier moechte ich zeigen, wie man die Leuchte 60 auf LED umruestet. Die Umbauten am Lampenhaus sind voll rueckbaubar. Getestet wuerde der Umbau an einer grauen Leuchte 60; die hammerschlaggraue Variante ist etwas anderes aufgebaut und wurde von mir noch nicht getestet. Aufmerksamen Beobachtern wird nicht entgehen, dass meine Abbildungen des Umbaus auch auf der Seite des Herstellers zu sehen sind; sie stammen vom Test des Prototyps.

      Erster Schritt im Umbau ist der Ausbau des Lampenhalters. Dadurch wird der Durchgang von hinten zugaenglich. Vielen Dank an Klaus fuer die Hinweise dazu: mikroskopie-forum.de/index.php?topic=29563.0





      Der LED-Adapter ist ein Aluminium-Drehteil mit M3-Gewinden vorn, wodurch eine LED auf Sternplatine mit Schrauben M3x0.5 und Plastik-Unterlegscheiben befestigt werden kann. Die LED wurde zusaetzlich mit Waermeleitkleber aufgeklebt. Ausserdem sind zwei Bohrungen fuer die Kabel vorhanden.


      rafcamera.com/led-adapter-for-zeiss-illuminator oder

      ebay.com/itm/142976528492


      Wer den Adapter selbst herstellen will kann von mir eine technische Zeichnung bekommen!

      Hinten befindet sich eine Gewindestange M20x1.5 die genau in den Durchgang hinten an der Leuchte 60 passt. Die Muffe von Zeiss kann wieder aufgeschraubt werden. Der Adapter wird mit zwei Gegenmuttern M20x1.5 festgeklemmt:


      ebay.de/itm/400210369113






      Das war's schon! Ich benutze die praktische Stromversorgung, die Rolf vorgestellt hatte: mikroskopie-forum.de/index.php…29196.msg219048#msg219048







      Mit diesem Umbau auf LED bleibt die Zentrierbarkeit der Leuchtflaeche in alle Richtungen voll erhalten. Auch die Mattscheibe bleibt ein- und ausschwenkbar. Vorsicht beim erstmaligen Einbau, damit die Mattscheibe nicht zerkratzt. Bei einem Betrieb der LED bis 3 Watt wird der LED-Adapter nicht zu heiss. Bei 10 Watt wuerde er wahrscheinlich zu heiss (nicht getestet).




      Folgende Verbesserungsvorschlaege haette ich noch:


      - Die Vorderseite des Adapters, an die die LED geklebt wird, hat noch Rillen von der Herstellung an der Drehbank. Idealerweise sollte die Flaeche so glatt wie moeglich sein. Das kann man erreichen, indem man die Vorderseite mit sehr feinem Schleifpapier (nass) spiegelglatt schleift.

      - Die Schauben M3 sind ein bisschen gross. M2 waeren besser.

      - Ganz hinten ist der LED-Adapter etwas laenger als noetig. Waere er kuerzer, koennte man die Abschlusskappe von Zeiss wieder aufsetzen.

      - Ganz optimal ist die Waermeableitung vom LED-Adapter auf das Lampenhaus noch nicht. Das Gewinde M20x1.5 hat kaum direkten Kontakt mit dem Lampenhaus. Man koennte dies verbessern, indem man mehr direkten Kontakt schaft, z.B. mit einem Waermeleitpad (Silikon) oder Waermeleitpaste.




      Viel Erfolg,


      Jon