Ein Wechseltierchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Wechseltierchen

      Hallo.

      Unter den Tümplern mag der Begriff Wechseltierchen weniger geläufig sein, dafür eher Wurzelfüßler oder Amöbe.
      Die Nacktamböben haben keine Schalen bzw. Hülle und bestehen aus Plasma, das ständig seine Form ändert. Mit den Scheinfüßen (Pseudopodien) bewegt es sich fort.










      Bei der Beobachtung im Phasenkontrast läßt sich das äußere Ektoplasma vom inneren Entoplasma besser differenzieren.









      Im Schieflicht dagegen kommen die Vakuolen, Körnchen und umströmten Beuteobjekten wie z.B. Algen plastisch zur Geltung. Die Kleine Grünalge konnte scheinbar nicht verdaut werden und wurde daher wie auf dem vorletzten Bild zu sehen wieder ausgeschieden.

      VG
      Bernd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nomarski ()