Wild Schrägtubus - zentrieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wild Schrägtubus - zentrieren

      Liebe Kollegen!

      Ich habe einen geneigten Binokulartubus für Wild Stereomikroskope (z. B. M3Z oder M8).
      Leider scheint das Teil dezentriert zu sein. Beim abwechselnden schließen und öffnen der Augen befindet sich das Objekt nicht an der selben Stelle.

      Ich habe das Teil auseinander geschraubt, aber keine offensichtlichen Zentrierschrauben gefunden.

      Hat jemand schon einmal so einen Tubus zentriert?
      Kann mir dabei jemand Tipps geben?

      Schönen Gruß
      Walter
    • Neu

      Liebe Kollegen!

      Ich möchte mich kurz zurückmelden mit der Beschreibung wie ich das Problem mit der Dezentrierung der Prismen meines Tubus ohne ein Strichkreuz im Okular lösen konnte.

      Ich muss erwähnen, dass ich noch einen zentrierten geraden Tubus zur Verfügung hatte.

      Ich habe in einem ersten Schritt mit dem zentrierten Tubus und mittels des Zooms des Stereomikroskops eine Beilagenscheibe so unter dem Objektiv positioniert, dass der äußere Rand der Scheibe bis ganz knapp an den im Okular sichtbaren Bildrand heranreichte. Der schmale Spalt zwischen Bildrand und äußeren Rand des Ringes ermöglichte eine ausreichende Zentrierung der Beilagenscheibe.

      Danach wurde der Tubus durch den dezentrierten Tubus ersetzt. Die Prismen konnten nun, zuerst beim linken Okular, dann am rechte Okular so verschoben werden, dass der Spalt zwischen Bildrand und Beilagenscheibe rundherum die selbe Breite hatte.

      Schönen Gruß
      Walter