Metallux II köhlern

    • Hallo Klaus,

      da scheint sich mal wieder keiner für dein Anliegen zu interessieren, also muß ich mal wieder ran:

      Wenn die Auflichteinheit schon mit einer Leuchtfeldblende ausgestattet ist, läßt sich diese in der Regel auch zentrieren.
      Durch das Verschieben der Blendeneinheit in achsialer Richtung wird die Blende fokussiert.
      Als Referenzobjekt eignet sich dazu am besten eine Geldmünze, da im Auflicht bereits gute Reflektionseigenschaften hat und die Leuchtfeldblende auch gut erkennbar ist.

      Nun kenne ich allerdings deine Auflichteinheit zum Metallux II nicht genau. Es könnte durchaus sein, daß man sich die Fokussiermöglichkeit eingespart hat, indem man die Blende für einen feste Fokussierung angeordnet hat, was für die meisten Anwendungen auch völlig ausreichend ist.

      VG
      Bernd
    • Hallo Bernd,

      danke für Deine Hilfestellung.
      Die Leuchtfeldblende konnte ich inzwischen zentrieren. Am Tubus befinden sich zwei winzige versenkte Vierkantstifte, die sich mit zwei alten zurechtgebogenen Kugelschreiberminen verstellen lassen.
      Wie man den Tubus verschiebt, habe ich noch nicht herausgefunden.
      Beste Grüße
      Klaus
    • Hallo Klaus,

      es wird ja nicht der ganze Tubus in sich verschoben durch eine Längenänderung, sondern die Blende wird im Tubus verschoben.
      Vielleicht sind dort irgendwelche Langlöcher eingefräst, die darauf hindeuten.
      Wenn das Fett dann auch noch verharzt ist, läßt sich sowieso zunächst kaum etwas verstellen und muß dazu erst demontiert und neu gefettet werden.

      Viele Grüße
      Bernd
    • Hallo Bernd,

      ich habe mal Seifenhaut in polarisiertem Licht fotografiert. Sieht, wie ich finde, ganz ordentlich aus.
      Vllt. ist es ja nicht so gravierend, wenn die Leuchtfeldblende nicht ganz hundertprozentig scharf eingestellt ist.

      Bei Gelegenheit werde ich den Tubus aber etwas genauer untersuchen. Richtig verharzt ist er wohl nicht, denn ich konnte die LFB ziemlich leicht zentrieren.
      Beste Grüße
      Klaus
    • Hallo Klaus,

      ob die Leuchtfeldblende nun hundertprozentig scharf eingestellt ist, spielt für die Aufnahme eh keine große Rolle, da man sie auf dem Foto auch nicht sieht, es sei denn, man läßt sie absichtlich weiter geschlossen. ^^
      Hauptsächlich dient sie dazu, Streulicht fernzuhalten, das den Kontrast mindern könnte.

      VG
      Bernd