Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 111.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zeiss DIK

    ImperatorRex - - Mikroskopie

    Beitrag

    Hallo Christoph, am IM35 habe ich keine weiteren Versuche angestellt, um den DIK alt zum Laufen zu bringen. Der Objetiv-Turret ist ja fix. viele Grüße Jochen

  • Zeiss DIK

    ImperatorRex - - Mikroskopie

    Beitrag

    Hallo Christoph, es gibt für den DIK alt den Schieber II (für das Phomi/Universal) und den Schieber III (für das Zeiss Standard). Praktisch ist, dass man den DIK II Schieber auch am Zeiss Standard verwenden kann, hierzu muss man lediglich den Zwischentubus, der den Schieber aufnimmt, um 180° verdrehen. Das ist kein Problem, schliesslich läßt sich dieser ganz einfach verdrehen, er rastet dann auch wieder präzise ein. Der Schieber III ist nicht so einfach am Phomi zu verwenden, man muss hierzu die…

  • Zeiss DIK

    ImperatorRex - - Mikroskopie

    Beitrag

    Hallo David, vielleicht noch eine ganz interessante Antwort auf die Frage bezüglich "Strich" - Markierung auf dem Objektiv: hier Dunkelfeld ist ja keine Interferenzkontrast, das sollte dem Großfeldrevolver also egal sein. Der DIK alt ist da wohl etwas eigen was die Anforderungen des Strahlenganges anbelangt, diesen alten DIK habe ich auch nie an meinem inversen IM35 zum Laufen gebracht. viele Grüße Jochen

  • Zeiss DIK

    ImperatorRex - - Mikroskopie

    Beitrag

    Hallo David, der Großfeldrevolver funktioniert leider mit dem DIK alt nicht. Das war auch der Grund warum ich seinerzeit dann zum DIK neu gewechselt habe. viele Grüße Jochen

  • Zeiss DIK

    ImperatorRex - - Mikroskopie

    Beitrag

    Hallo David, interessante Diskussion. Persönlich habe ich noch keine Zeiss Unterlage gesehen, welche explizit Aussagen bezüglich dieses Querstriches machen. Nachfolgend ein paar Erfahrungen welche ich mit dem Zeiss DIK gemacht habe: - in der Zwischenzeit hatte ich bestimmt schon 6 oder 7 dieser 40er Planachromaten besessen. Soweit ich mich erinnern kann, hatten alle diesen Querstrich. - Der ältere DIK mit dem großen Schieber im Tubuskopf bzw. im Zwischentubus hat nach meiner Erfahrung etwas stär…

  • Selbstbauprojekt Grayford-Auszug

    ImperatorRex - - Technik

    Beitrag

    Hallo Mario, Zitat von Mario1966: „Zitat von ImperatorRex: „Wirklich beeindruckend solide, klasse Arbeit Mario. Der Auszug an meinem Lidlskop ist da etwas weniger wackliger “ Was meintes du mit wackliger? “ Hallo Maria, sorry das war ein Schreibfehler...ich meinte selbstverständlich der Auszug am meinem Lidlskop ist wackliger. Komisch, wieso ich das dann anders geschrieben habe, wird wohl Alzheimer sein. viele Grüße Jochen

  • Selbstbauprojekt Grayford-Auszug

    ImperatorRex - - Technik

    Beitrag

    Wirklich beeindruckend solide, klasse Arbeit Mario. Der Auszug an meinem Lidlskop ist da etwas weniger wackliger

  • Delle im Okularstutzen - was nun?

    ImperatorRex - - Technik

    Beitrag

    Gratuliere Bernd. Gehe ich recht mit meiner Vermutung, dass das nicht Dein erster Tubusstutzen Patient war, den Du gerichtet hast? Bislang bin ich von solch einem Malheur verschont geblieben, wenns mal passiert sehe ich lieber von eigenen (stümperhaften) Operationen ab und schicke diesen Patienten dann lieber gleich an den fachkundigen Operator viele Grüße Jochen

  • Hallo Bernd, gratuliere zu der gelungenen Reparatur! Ganz schön aufwendige Konstruktion, ich dachte sowas gab es nur bei Zeiss West. viele Grüße Jochen

  • Euglenoide in Reinkultur

    ImperatorRex - - Fotografie

    Beitrag

    Hallo Bernd, passt schon Bei einer Geißel fällt mir auch nicht anderes ein als Euglenoid. Viele Grüße Jochen

  • Euglenoide in Reinkultur

    ImperatorRex - - Fotografie

    Beitrag

    Hallo Bernd, es gibt ja eine Vielzahl an einzelliger Algen mit Geißeln. Daher meine Frage nach den Geißel(n). viele Grüße Jochen

  • Euglenoide in Reinkultur

    ImperatorRex - - Fotografie

    Beitrag

    Hallo Bernd, interessanter Fund und schöne Aufnahmen. Konntest Du die Geiseln genauer dokumentieren? Ob das wirlich Euglenoiden sind? viele Grüße Jochen

  • Hallo Bernd, im Prinzip hast Du ja recht, habe ich ja auch so gemacht um mal einen Test für die Kamera-Chipausleuchtung zu machen. Mein Bürostuhl ist aber auch schon am oberen Anschlag, dann muss ich den auch höher legen. Das Olympus SZH ist einfach ein grosses Teil. viele Grüße Jochen

  • Hallo, mal wieder ein Update: ...die Fotoadaption ist fertig mikroskopie-forum.at/index.php…4ed6fa2ba5a5b6937a64323ec Letzendlich hat es nur für die Smartphone-Adaption gereicht. Die Canon EOS 650 muss nämlich zwischen Tubuskopf und Stativstange...und da ist es leider zu eng, kein Platz. Habe ich gerade bemerkt, also ich die die Ausleuchtung des Kamera Sensors testen wollte. Die Ausleuchtung als solches war ganz passabel, es gab zwar einen schwarzen Rand, aber nicht sonderlich viel zum wegschnei…

  • April 2019

    ImperatorRex - - Foto des Monats

    Beitrag

    Danke für die Infos Stefan. Der Stack ist Dir wirklich gut gelungen. viele Grüße Jochen

  • April 2019

    ImperatorRex - - Foto des Monats

    Beitrag

    Vielen Dank Stefan. Deine Closterium Aufnahme ist Dir wirklich sehr gut gelungen, beide Spielstübchen zeigen die Kristalle und auch sonst alles schön in einer Schärfeebene. Musstest Du das "stitchen"? Die Closterium Algen sind ja manchmal recht groß! Danke Bernd...ja beim ersten Versuch im September gabs nur eine Stimme. viele Grüße Jochen

  • Hallo Bernd, ich glaube das ist was falsch rüber gekommen....was ich eigentlich sagen wollte ist, dass ich mir gerne mehr Zeit für meine Mikroskopie-Projekte nehmen würde...leider lassen mir Beruf und die Ehefrau dazu nicht immer ausreichend Zeit. viele Grüße Jochen

  • Zitat von Nomarski: „Hallo Jochen, wie gesagt, ich würde es erstmal testen mit einer Platte und einer Pappröhre drauf. Dann wird sich schon zeigen, ob eine Bildnachbearbeitung notwendig sein wird. VG Bernd “ Hallo Bernd, so ein Prototyp werde ich mir mal basteln...wer weis, je nach Stabilität der Papprolle resultiert daraus vielleicht auch ein permanentes Provisorium. Wird dann nicht so robust werden, wie die von Klaus gezeigte Adaption (Klaus, vielen Dank fürs die Bestätigung der Abstandes und …

  • Hallo Bernd, da würde ich einfach ein bischen wegschneiden, das macht nix viele Grüße Jochen

  • Zitat von Nomarski: „Manch einer würde nun zur Säge greifen, um den quadratischen Turm zu kürzen. Aber gewonnen wäre damit nicht sonderlich viel. Besser wäre eine Platte anzufertigen, die anstelle des Turmes auf das Umlenkgehäuse passt. In die Platte käme ein Loch über den Umlenkspiegel konzentrisch zur optischen Achse. Was dann noch fehlt, wäre ein passendes Rohrstück mit T2-Gewinde am Ende und man hätte die Schnittstelle zur Direktabbildung an diverse Kameras. Durch einen einfachen Testaufbau …