Jedes Sechseck - ein Auge !

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jedes Sechseck - ein Auge !

    Wie eine Bienenwabe fügen sich die Linsen eines Insektenauges – hier der Biene – zusammen. Sechstausend solcher Einzelaugen (Facetten) bilden das Insektenauge, wobei die Linse als lichtbrechender Körper nicht wie beim Menschen im Auge sitzt, sondern das Auge nach außen abschließt. Das Facettenauge kann nicht akkommodieren (sich anpassen), daher sind Insekten kurzsichtig. Die Insekten haben ein großes Gesichtsfeld und reagieren auf Bewegungen. Die Sichtweite beträgt 200 m, und deshalb können sich Insekten auf ein in diesem Abstand befindliches Flugziel hinbewegen. Die Bienen vermögen Farben zu sehen, besitzen zweierlei Augen. Mittig auf dem Kopf sitzen drei unbewegliche Punktaugen mit denen sie hell und dunkel unterscheiden können.
    Bilder
    • Honigbiene Facettenauge.jpg

      379,49 kB, 1.200×800, 3 mal angesehen

    1.484 mal gelesen